Käsebörek

Mein Versuch ein Börek zu fabrizieren führte zwar in keiner Weise zu einem mit den in türkischen Restaurants angebotenen Blätterteigprodukten vergleichbaren, nichtsdestotrotz durchaus schmackhaftem Resultat. Viel Spaß beim Nachexperimentieren!

Zutaten für 2 bis 3 Personen

  • 1 Pkg. Yufka, 5 Blätter (bekommt man in türkischen Lebensmittelgeschäften. Yufka ist sowas ähnliches wie der dünne Strudelteig für den feinen Apfelstrudel)
  • ein Block Schafkäse, ich verwend am liebsten den cremigen türkischen
  • kleiner Becher Joghurt
  • zwei kleine oder eine mittlere Zuchini
  • Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 oder 3 Eier
  • etwas Öl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Zuchini waschen, halbieren und in schmale halbrunde Scheiben schneiden; Knoblauch schälen und fein hacken; Petersilie waschen, trocknen und hacken
  • Den Käse mit den Eiern und dem Joghurt vermixen. Eventuell ein Eigelb abtrennen und aufheben.
  • Backofen auf 200° Celsius vorheizen
  • Nun Knoblauch, Petersilie und Zuchini unter die Eier-Käsemasse rühren, mit Pfeffer würzen. Eventuell noch etwas salzen, aber meist ist der Käse ohnehin sehr salzig.
  • Nun den ersten Teiglappen in eine Hitzebeständige Form geben, leicht einölen, und einen Teil der Masse darauf geben. Nun nach diesem Schema alles weitere einschlichten, sodass die Deckschicht aus Teig besteht. Diese mit dem übrigen Eigelb und/oder etwas Öl bepinseln.
  • Das Ganze nun für gut 20 Minuten ins Backrohr und anschließend nochmal ein paar Minuten rasten lassen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.