Laokoongruppe – Staatsoper (Konkord 2010)

laokoongruppeLaokoongruppe – Staatsoper (Konkord 2010)
Der Herr Karl Schwamberger haut auf den Tisch: „Staatsoper“ nennt er sein zweites Album. Doppel-Vinyl, sapperlot! Subersiv-progressives Disco-Polka-Liedgut mit Schmackes. Er ist der totale Anti-Biedermeier, der urösterreichische Exorzist des Urösterreichischen, und er reitet mit Pauken und Trompeten übers „Butterbrotland“. Ein Album zwischen Schulterschlußchor (mein persönlicher Favorit) und dem „Preis der Propaganda“. Ein spröder Kopf reibt sich an allem und jedem, um sicher zu gehen, daß da auch wirklich irgendwas ist. „Einen Fuß in der Vergangenheit und einen Fuß im Grab. Und immer in Verlegenheit – so steht es im Vertrag“. Groß.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.