Leise

… rieselt der Schnee, still und starr ruht der See, weihnachtlich glänzet der Wald. Und so.

Ein bisschen Weihnachtsbotanik kann auch nicht schaden: Nicht zu verachten sind zur Zeit nämlich die Blätter des O-Tannenbaums (eine skurrile Tannenart, die zum Laubgehölz gezählt wird), welche ihre Pracht in einer Farbe darbieten, die ungefähr wie grün aussieht. Achten Sie besonders beim Kauf eines solchen Bäumchens darauf, dass die Farbe der Blätter eines O-Tannenbaums laut EU-Norm im Wellenlängenbereich zwischen 520 und 565 nm liegen muss.

Als besonders hartnäckiges Gerücht hält sich zudem, dass vor nicht allzu langer Zeit eine Rose aus einer zarten Wurzel entsprungen sein soll. Diese besonders kältebeständige Sorte dürfte von einem dunkelhaarigen Herrn namens “Jesse” gezüchtet worden sein – sollten Sie zur Klärung dieses Falles wichtige Hinweise und Beweisfotos bereitstellen können, so melden Sie sich bitte bei Personen, die das interessiert.

Wie auch immer – ob weiß oder grün, kalt oder warm, still oder heilig, leise oder starr: die Bagger-Wetterredaktion wünscht ein frohes Fest (und feiern Sie am besten schnell, denn glei wirds dumpa)!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.