Präzision

Auf orf.at lautet die Wetterprognose für den 13.9.:
“Zumindest zeitweise scheint die Sonne, gelegentlich tauchen aber dichtere Wolken auf. Der Nordwestwind lässt nach, am Nachmittag ist er nur noch mäßig. Die Temperatur erreicht rund 20 Grad.”
Dabei erkennt das geschulte Auge, dass man mit raffinierter schwammiger Formulierung geschickt vortäuscht, über die Witterungsverhältnisse des folgenden Tages Bescheid zu wissen. Worte wie “zumindest zeitweise”, “gelegentlich”, “mäßig”, “rund” bezeugen jedoch von massiver Ahnungslosigkeit und gleichen der Rhetorik eines mittelklassigen Wochentagshoroskops.

Wir von der Bagger-Wetterredaktion bieten Ihnen hingegen eine Prognose in unvergleichlicher Präzision:

“Morgen beträgt die Sonnenstrahlungsenergie für die Gesamtfläche Österreichs 1254 Terajoule, die mittlere Wolkendichte beträgt 1,3532 Mikrogramm pro Kubikmeter. Der Betrag der vektoriellen Windgeschwindigkeit in planarer Richtung (-1/1) wird sich um 34,23 Kilometer pro Stunde verringern, ab 2 Uhr 23 mitteleuropäischer Sommerzeit beträgt diese nur mehr 12,15 Kilometer pro Stunde. Die Tageshöchsttemperatur ist 293,30 Kelvin.”

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.