Selbstbewusst und richtig gut drauf!

kurze Beschreibung Wofür ist die bescheidene Beatrice Poschenrieder wohl am dankbarsten? Richtig – „Dass es mich gibt!“ Die besten Voraussetzungen also, um eine Anleitung zu verfassen, wie aus jedem noch so großen Ekelpaket ein absoluter Superstar wird. Nach einer eingehenden Analyse der Ursachen von Unsicherheit kommt zunächst die etwas überraschende Erkenntnis: „Selbstbewusst lebt es sich besser!“ Ein Grund, um sogleich mit dem Zeigefinger zu wackeln: „Kein Mensch ist wirklich wertlos oder langweilig oder blöd, sondern man selbst denkt nur, dass es so ist!“ Mithilfe einiger Übungen sollte das Selbstbild aus dem Keller in schwindelerregende Höhen gehoben werden – etwa durch einen „Brief an Sie“, „so als wären Sie selbst Ihr größter Fan“, oder durch achtmal tägliches Aufsagen von „Ich mag mich“ vor dem Spiegel bis hin zu einer „Das-ist-gut-an-mir-Liste“.

Den Glauben an sich erlangt, ist es nun Zeit, diesen auch herzuzeigen: Man lernt, wie man richtig „nein“ sagt (mindestens einmal pro Tag üben – ohne sich zu entschuldigen!) oder Unmut mittels Test an „harmloseren Opfern“ äußert.
Nun wird es auch eine Leichtigkeit, Freunde zu gewinnen – etwa (wie verwunderlich!), indem man Leute grüßt, denen man öfter begegnet, oder durch gekonnten Smalltalk übers Wetter (wofür ich den Wetterbericht auf der Bagger-Homepage wärmstens empfehlen möchte). Selbst aus den desperatesten Hausfrauen unter uns werden vor Glück strotzende Facility-Managerinnen, bei deren Anblick Eva Herman vor Neid erblassen würde.
Die einzige Gefahr des Buches scheint zu sein, dass frau ein bisschen gar egoistisch wird – was aber in einer Ellbogengesellschaft sicher kein Nachteil ist. Alles in allem bietet Poschenrieder jedenfalls eine grandiose Lektüre – vor allem für diejenigen, für die nicht „Titanic“, sondern „Heute“ das endgültige Satiremagazin darstellt.

Beatrice Poschenrieder: „Selbstbewusst und richtig gut drauf. Das schöne Gefühl, sich selber gut zu finden“. Falken Verlag (1999).

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.