Sletzte Moi – „Kreiz, Birnbam und Hollastaun“

sletzte moiZwei Waldviertler trauen sich was! Weil „wauma sunst nix kennan, daun kema des“. SLETZTE MOI sind räudig, kompromisslos und strotzen vor Spielfreude und Kreativität. David Stellner und Peter Primus Frosch traktieren Gitarre und Bass gekonnt in bluesrockigem Stil.

Über ihre zügellosen Songs rappen, singen, schreien sie schlaue und scharfzüngige Dialekttexte auf höchstem Niveau. Das berührt und geht unter die Haut. Auch dank der perfekten Produktion: Der grandios satte und dreckige Sound ihres Debütalbums „Kreiz, Birnbam und Hollastaun“ ist der reinste Ohrenschmaus. Vor der Arbeit von Tonmensch Alex Lausch würde sich hier wohl sogar Produzenten-Großmeister Dave Sardy (Far, Helmet, Bush, Barkmarket) verneigen. „Zeitweis gibt’s Sochn, dasst sogst, na gibt’s des und zeitweis gibt’s Sochn, de gibt’s jo gor ned.“ Das trifft des Pudels Kern. „Und außerdem is jo bei eich ois nur mehr digital!“ Macht in diesem Fall gar nix. Die CD gibt’s direkt bei den Musikern unter peter-primus-frosch[at]gmx.at. Unbedingt reinhören!

www.myspace.com/sletztemoi

Kommentare

Instrumente/Besetzung von "sletzte moi"

Peter Frosch spielt Schlagzeug (nicht Bass), und das genial ...

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.