Gazdanov

Der russische Camus

Nächtliche Wege

Gaito Gasdanow/Gazdanov wird als der Camus der Russen bezeichnet, vielleicht ist er aber auch einfach nur er selbst, einer der aus dem Exil geschrieben hat, ein St. Petersburger, der 1971 in Deutschland gestorben ist und viele Essays und Romane hinterlassen hat.
Beim Hanser Verag ist 2018 ein Roman von ihm erschienen bzw. neuübersetzt verlegt worden, der das Leben des Exilrussen in Paris nacherzählt – mit dem deutschen Titel "Nächtliche Wege."

weiter...
RSS - Gazdanov abonnieren