Glutamat

Glutamat - Zirkus Maximus!

Glutamat spielen Mutterkorn im EKH

Glutamat gab es schon, bevor die neue Wiener Zeitrechnung überhaupt begonnen hat. Das Gründungsjahr der Band reicht zurück ins Jahr 1995. Einziges stetiges Mitglied war und ist Matze Pfisterer aka MP Kopflos. Im untenstehenden Interview geht es um Besetzungswechsel, Politik, Theater und vor allem um „ideologische Selbst­ermächtigung“.

Mitte 2012 veröffentlicht die Band, die aktuell aus 6 Mitgliedern besteht, ihr fünftes und bislang letztes Album Sturm der Herzen. Als einziges ist es auch auf Vinyl erhältlich. In einer Auflage von 300 Stück und mit einem großartigen Cover, das von Hand mehrstufig gesiebdruckt wurde. Ein optisches und akustisches Meisterwerk. Nach eigenem Ermessen der Band ist es allerdings „medial komplett untergegangen". Das liegt zum einem an der Behäbigkeit des österreichischen Musikjournalismus’, aber es liegt auch an der Gruppe selbst, die konsequenterweise mehr Zeit in ihre Experimentierfreude als in ihre „Vermarktung" investiert hat.
Hätte man beispielsweise 2008/2009 für dem großartigen Punk-Rap-Kracher Kabel gewackelt (feat. Skero) ein Video gedreht, hätte man die Chance gehabt, flächig durchs Netz zu geistern. Man wählte aber stattdessen die Devise „es sads deppad, gehts doch scheissen" (aus: Deppad – ebenfalls vom Album mit dem nicht zufällig gewählten Namen Scheitern inbegriffen).
Beim Konzert im EKH am 10.1.2014 wurde größtenteils Material vom aktuellen Album gespielt: Alle, Dose, 1/4 acht vorbei und das jenseitig großartige Mutterkorn. Selten, sehr selten passiert es mir, dass mich eine Band noch wirklich begeistern kann, aber bei Glutamat ist das der Fall – auch wenn ich einen Konzertbeginn um 2:00 nicht gerade lustig finde. Seisdrum: Es hat sich gelohnt. MP Kopflos (Stimme, Synth, Piano, Flöte, Spielzeug), Thesa Tödlich (Stimme, Singende Säge), Ronald von den Sternen (Gitarre, Bass), Palme (Gitarre, Bass), Susi von Hannover (Akkordeon, Trompete) und King "DD Kern" Augenring (Drums) sind gemeinsam eine musikalische Offenbarung. Daher dieses Interview.

weiter...
RSS - Glutamat abonnieren