Medizin

Beim Urologen

Nie vergessen werde ich dieses Bild: Als ich mich, einem hilflosen Wurm gleich, in seitlicher Embryostellung auf seinem Untersuchungstisch krümmte. Ritzenalarm auf Tausend. „Es wird gar nicht weh tun“, brummte das bärtige Monstrum, ich glaub’, es war ein Freund meines Vaters. Letzterer war übrigens auch mit dabei, irgendwer musste mir ja die Hand halten (oder ich seine). Allerdings fühlte ich mich Papas Blick ebenso ausgeliefert wie dem des Urologen. Ob die zwei schon meinen Zwölffingerdarm sehen konnten?

weiter...

Die Verzehrung der Gerichtsmedizinerin

“‘Gessen wird das, was am Tisch kommt, selbst wenn’s die Schwiegermutter ist”, lautet zwar ein Sprücherl meines Vaters (Nachkriegsgeneration!) – ob er jedoch zu seinem geflügelten Wort stünde, wenn man ihm das auftischte, was die Gerichtsmedizinerin damals vor unseren Augen schnabulierte, bleibt zweifelsfrei zweifelhaft.
Dagegen war das von meinem Kindergarten-Sitznachbarn ausgespuckte, flachsig fette Riesenbröckerl Reisfleisch ein Lercherl. Angeekelt würgte ich es hinunter, aus Angst, die Tante könnte mich für den schlatzigen Klumpen totes Tier, der da neben meinem Teller lag, rügen und mich zurück zu den kleinen Hosenscheißern versetzen.
Nun gut, also bitte zu Tisch.

weiter...

Von der Hitze im Körper

Das Allgemeinwissen, dass der Mensch eine Körpertemperatur von um die 37°C hat und dass diese, wenn sie erhöht ist, eine Krankheit anzeigen kann, ist noch nicht sehr alt. Wenn man sich krank fühlte, ging man entweder zu einem Arzt oder einer anderen heilkundigen Person, die dies durch ihre Erfahrung bestätigen konnte; selber aber die Krankheit aus dem subjektiven Erleben objektiv greifbar zu machen, blieb den Kranken verwehrt. Bis ein einfaches Verfahren aus der Physik als Hilfsmittel eingeführt wurde.

Zurück in die Vergangenheit

„Zwei unumstößliche Fundamentalthatsachen sind es, welche die Feststellung der Eigenwärme bei Kranken rechtfertigen, fordern, zur Pflicht machen und den Werth der thermometrischen Exploration begründen:

weiter...
RSS - Medizin abonnieren