Angst

Die Tür zum Keller

Aus der Erzählung Unser Jahr mit Gertrude

kellertürSeit wir in dieses Haus gezogen sind, ließ uns Gertrude, unser ebenso schrulliger wie liebenswerter „Hausgeist“, keine Ruhe … so unschätzbar ihre Hilfe bei der Ribisel-Ernte war, so eigenwillig waren ihre Angewohnheiten, die sie aber keinesfalls aufzugeben gedachte.

Und dann war da noch Gertrudes unerklärliche Angst vor dem Keller, den sie nur in den dringensten Fällen zu betreten pflegte; meist erfand sie aber irgendeine Ausrede, um nicht in den Keller gehen zu müssen.

weiter...

Der Basilisk im Eulenspiegel

basiliskDie Wanze hat sich im kühlen Gebälk eines alten Brunnens in der Wiener Innenstadt verkrochen. Ganz unerwartet tritt ein Herr in lustigem Aufzug heran und setzt sich müde an den Brunnenrand.

Eulenspiegel: Ein hübscher Brunnen und kein Mensch da, hier will ich rasten und mich ein wenig erholen. Es zehrt an den Kräften, der Gesellschaft permanent einen Spiegel vorzuhalten.
Stimme aus dem Brunnen: Verflucht, ein Spiegel!
E: Wer ist da? Kam das gerade aus dem Brunnen?
Stimme: Sagten Sie Spiegel?
E: Ja, sagte ich, aber das war metaphorisch gemeint. Wer sind Sie und was machen Sie in dem Brunnen?

weiter...
RSS - Angst abonnieren