Chaos

Chaos

Ein Konzertbericht

Anfang Jänner hatte ich in Berlin die Gelegenheit, einer Live-Performance beizuwohnen, die mich zum Nachdenken angeregt hat. Aufgespielt haben die New Yorker Jungs von Child Abuse, einer Band, deren Schaffen auf dem Flyer selbiger Veranstaltung als „trash metal grind chaos“ umschrieben war – eine Bezeichnung, die im Übrigen jedoch nicht von der Band selbst kommt. Ich war also gespannt, was sich hinter dieser mysteriösen Paraphrase verbergen würde, zumal ich weder gegen Trash noch gegen Metal, Grind- oder Hardcore besondere Abneigungen hege.

weiter...
RSS - Chaos abonnieren