Wettervorhersage

Klimatische Froschnachrichten aus der Baugrube.
Wir haben launische Frösche, bieten deshalb auch nur sehr unregelmäige Berichterstattung.

nebulös

Siehe da, in diversen herkömmlichen Wetterberichten für die kommenden Tage findet sich das Wort “Nebel” – ein untrügliches Zeichen, dass sich der Herbst mit großen Schritten nähert. Ich persönlich freu mich auf jeden Fall, gehört doch der Herbst zu meinen 4 Lieblingsjahreszeiten.

weiter...

bauernregel für 14. september (st. notburga)

“Wenn’s Notburga sonnig sein läßt,
Ist drei Wochen später ein Baggerfest.”

weiter...

harte zahlen

unser statistikbüro gibt uns gerade die exakten regenwahrscheinlichkeiten fürs wochenende durch.

am samstag regnet es nördlich des alpenhauptkammes vor 12h mittags mit einer wahrscheinlichkeit von 47,1%, nach 12h mittags nur noch mit einer wahrscheinlichkeit von 38,6%. sonntag vormittag 56,4%, nachmittags aber 63,0%.

weiter...

Präzision

Auf orf.at lautet die Wetterprognose für den 13.9.:
“Zumindest zeitweise scheint die Sonne, gelegentlich tauchen aber dichtere Wolken auf. Der Nordwestwind lässt nach, am Nachmittag ist er nur noch mäßig. Die Temperatur erreicht rund 20 Grad.”

weiter...

Wetterfrösche

Mal so nebenbei: Haben Sie sich nicht auch schön des öfteren gefragt, was denn eigentlich ein Frosch mit Wettervorhersage zu tun hat? Nun, Quaxi ist ja bei uns schon seit längerem Geschichte - stattdessen wird in Fernsehwetterberichten eher auf interaktiven Schnickschnack gesetzt, anstatt dem Europäischen Laubfrosch zu vertrauen. Das Verweilen eines Frosches auf hoher Position einer Leiter kann dagegen als nahezu sicheres Indiz für kommendes Schönwetter verwendet werden.

Sollte Ihnen also demnächst mal ein Frosch auf einer Leiter begegnen, so teilen Sie uns bitte die Position des Tieres mit.

weiter...

Entwarnung

Die Sturmwarnung von 5.9. sollte sich also nicht behaupten. Auch das befürchtete Hochwasser war geringer als erwartet. Gleich vorneweg: Der Fehler liegt nicht in unserem Bereich. Rechtsweg ausgeschlossen. Linksweg auch. Und überhaupt - ein bisschen Pessimismus kann ohnehin nicht schaden: Der Pessimist wird bekanntlich nie enttäuscht.

Tipp fürs Wochenende: Falls Sie einen Rucksack voller Sünden herumschleppen, können Sie ruhig noch ein bisschen damit hin- und herpilgern, mit ein bisschen Glück treffen Sie den Papst, der wird Ihnen alle vergeben. Alternativ dazu könnten Sie sich auch auf eine Alm begeben, dort ist die Sünde sowieso ein Fremdwort.

weiter...

naß (6. Sept. 07)

es regnet, und es schaut aus, als täts noch eine zeitlang weiterregnen. rechnen sie also, wenn sie heut oder morgen aus dem haus gehen, mit nassen

füßen. (kann man mit nassen füßen eigentlich besser oder schlechter rechnen als mit trockenen? das ist fraglich, die zehenanzahl bleibt ja wohl dieselbe.)
für all jene, die an regenschirme glauben: sollten sie am samstag das ortsgebiet von mariazell (stmk.) beschreiten wollen, lassen sie dieselben zuhause; dort herrscht an diesem tag regenschirmverbot.

weiter...

Baustellenwetter

Sollten Sie in den nächsten Tagen den Bau eines Minaretts planen, so raten wir Ihnen, auf günstigere klimatische Bedingungen zu warten.

Vor allem in Kärnten und Niederösterreich könnten Sie damit politische Murenabgänge auslösen - Jörg Haider sieht durch solche Gebetstürme eine Störung des Ortsbildes, und auch Erwin Pröll sieht Minarette als etwas Artfremdes, wobei "Artfremdes auf Dauer einer Kultur nicht gut tut". Am liebsten hätte er wohl ausschließlich Berghütten und Vierkanthöfe - die wahren Prunkwerke des homo sapiens ostarrichiensis.

Sollte sich ein Minarettbau nicht vermeiden lassen, dann versuchen Sie, über Wien großräumig auszuweichen.

weiter...

Idealwetter

Für die kommenden Tage ist ideales Wetter angesagt: Und zwar für Fernsehen, Kino, Tee trinken, oder einfach nur um im Bett faul zu lenzen. Besonders Herr Wrabetz wird sich wohl sehr über die derzeitigen Witterungsbedingungen freuen, sind doch die ORF-Quoten seit seinem Antritt um den Gefrierpunkt anzusiedeln. Der wahre Grund für das Scheitern von grandiosen Ideen wie "Mitten im Achten" war mit Sicherheit der Sonnenschein, der uns vom Fernsehen abgehalten hat (und damit ist wohl letztlich wieder mal - wie könnte es anders sein - der Klimawandel schuld)

Politische Wetterlage:

Die Schulzeit beginnt und unsere Frau Unterrichtsministerin sät wieder mal Wind - kaltblütig lässt sie die Schwarzen im Regen stehen und pocht auf eine gesetzliche Regelung in puncto "neue Mittelschule" vulgo "Eintopf" vulgo "Gemeinsameschuledervielfalt". Für die nächsten Tage geben wir damit gleich mal Sturmwarnung aus.

weiter...

Brandaktuell

Laut neuesten Berechnungen wird es völlig überraschend auch morgen wieder ein Wetter geben. Damit dürfte das Jahr 2007 zum absoluten Rekordjahr avancieren: Das Wetter hält sich nun schon sage und schreibe 247 Tage, somit bleiben nur noch 120 Tage für den Wetterrekord seit Anbeginn der Messungen. Man darf gespannt sein.

weiter...

Seiten

RSS - Wettervorhersage abonnieren