Medien

Raubbau an der Medienlandschaft

Warum der Bagger die Funktionsweise von Medien als Informationsquelle und deren Bildungsauftrag untergräbt, ist leicht festzustellen, da er weder informativ ist, noch irgendetwas zur Bildung beiträgt. Eine Festschrift zum 5-jährigen Bestehen, die sich gerne gegen alles und jeden richten würde, sich am Ende aber nur selbst lächerlich macht.

Natürlich, jeder hat schon einmal eine Schnapsidee gehabt. Meist eine „b’soffene Gschicht‘“. Das ist verzeihlich und ab und zu darf man ja in seinen schwachsinnigen Träumen schwelgen. Stellen Sie sich aber vor, jede dahergelaufene Clique aus Langzeitstudenten (Geistes- und Sozialwissenschaften), -arbeitslosen und Gelegenheitsjobbern (natürlich im Sozialbereich), würde diese vermaledeiten Ideen auch tatsächlich umsetzten.

weiter...

Vom Vertuschen

Über das wahre Grundübel der Welt und wie man es ein für alle Mal aus der Welt schaffen könnte – eine Hetz­schrift.

Vielleicht wäre es besser für Sie, wenn Sie diese Zeitschrift nicht lesen würden. Ihnen fehlt es ja im Leben an nichts (sonst hätten Sie wohl kaum zwei Euro für den Bagger ausgegeben), und warum sollten Sie sich dann durch auf­ge­bausch­te Storys über irgendwelche krummen Machenschaften der Mächtigen aus der Ruhe bringen lassen? Na eben. Mein Vorschlag wäre, Sie schlagen den Bagger unverzüglich wieder zu und werfen ihn ungespitzt in den Mülleimer.

weiter...

Seriöse Berichterstattung und Rätselraten unter erschwerten Umständen

In der Nacht auf Montag wurde angeblich Osama Bin Laden, das mutmaßliche Oberhaupt des Terrornetzwerks Al Kaida, das verdächtigt wird, die Anschläge auf das New Yorker World Trade Center im September 2011 durchgeführt zu haben, in Abbottabad, ungefähr 200 Kilometer nördlich von Islamabad bei einem Spazialeinsatz amerikanischer Elitesoldaten getötet.
US-Präsident Barack Obama berichtete in

weiter...

Velosophische Betrachtungen

Velosophie Im Jahr 1973 war die Welt noch in Ordnung. Die kalten KriegerInnen waren einigermaßen entspannt, Michaela Dorfmeister, später zweifache Olympiasiegerin und Weltmeisterin, erblickte im März dieses Jahres das Licht der Welt, mehr als eine Milliarde Menschen verfolgten das erste weltweit via Satellit ausgestrahlte Live-Konzert, und zwar nicht irgendeines, sondern Elvis‘ Aloha from Hawaii, der Heilige Stuhl brachte ein Konkordat mit Rheinland-Pfalz unter Dach und Fach. Österreich machte laut Wikipedia nicht weiter von sich reden, dafür jedoch Francis Ford Coppola, der für den ersten Teil von Der Pate sowohl den Golden Globe für bestes Drama und beste Regie als auch den Oskar für den besten Film erhielt. Außerdem wurde das World Trade Center eröffnet. Alles hätte so schön sein können.

weiter...

Vierblättriger Glücksfund

kurze BeschreibungAbonnentInnen haben ja manchmal interessante Bedürfnisse. So wurden wir zuletzt gebeten, immer zwei Ausgaben zu senden – eine fürs Archiv und eine fürs WC. Wenn wir auch solchen Bitten (gegen kleine Aufzahlung) natürlich gerne nachkommen, so fragen wir uns dennoch: In welche Gesellschaft gerät da der Bagger wohl???

Deshalb gibt’s nun eine neue Serie. Jedes Mal stellen wir eine in dieser Umgebung potentiell anzutreffende Konkurrentin unserer Zeitschrift bloß, ähem, vor.

Und weil’s so herrlich passt, nehmen wir uns diesmal gleich „Das vierblättrige Kloblatt“ vor.

weiter...

Nachrichten über das Heute

Eine beißende Satire über die Quotenvernarrtheit eines Fernsehsenders, die Morallosigkeit von Medienbranche und Wirtschaft sowie die Machtlosigkeit der Politik: Network (USA, 1976).

I don’t have to tell you things are bad. Everybody knows things are bad. It‘s a depression. Everybody’s out of work or scared of losing their job. The dollar buys a nickel’s worth; banks are going bust; shopkeepers keep a gun under the counter; punks are running wild in the street, and there’s nobody anywhere who seems to know what to do, and there’s no end to it.

Wegen der Wirtschaftskrise? Weil Staatsmilliarden in marode Banken gesteckt werden, die dann trotzdem pleite gehen, statt sie nachhaltig denkend in Bildung und Forschung zu investieren?

weiter...

Lügen wie gedruckt

baggerdelle Sind Sie Zeitungsleser? Also ich schon. Zwar kein guter, ich hab das nie gelernt, auch nicht in der Schule, aber am Sonntag schau ich schon rein und ich muss sagen: Langsam hab ich schon das Gefühl, dass das doch alles so nicht stimmen kann. Da schreibt einer, was weiß ich, der Faymann ist super und so.

weiter...
RSS - Medien abonnieren