Isaiah Berlin

„Der Fuchs und der Igel“ – der große Tolstoi-Essay von Isaiah Berlin

Isaiah Berlin (1909–1997) erlebt dieser Tage verstärkte und berechtigte Aufmerksamkeit. Anlass ist sein 100. Geburtstag und der aus Riga stämmige Gelehrte, der via Russland mit seiner Familie nach England emigrierte, wird deshalb von der Essayistenzunft neuerlich portraitiert. Berlin, ein u.a. lange Jahre in Oxford lehrender Philosoph, äußert sich in seinen zahlreichen Schriften stets sehr gut verständlich zu Fragen der Ideengeschichte. Aber auch die Literatur, v.a. die „Russischen Denker“ (1978, engl. Original – 1995 dt. Fischer) leuchtet Berlin aus einer Metaebene heraus aus – die „russischen Aufsätze“ waren meine sommerliche Lektüre. Besonderes Interesse bringt Berlin hier Tolstoi gegenüber auf – den er im „Fuchs und Igel-Aufsatz“ seinen Lesern als zerrissene Existenz vorstellt.

weiter...
RSS - Isaiah Berlin abonnieren